Loading

GH-Webdesign schlägt eine neue Richtung ein

Der Grund

Hinter GH-Webdesign steht nur eine einzige Person. Das bin ich, Günther Hörandl. Ich habe 2 PHP Programme entwickelt, die von vielen Kunden verwendet werden. Zum Einen ist es das Kontaktformularscript phpContact und zum Anderen das CMS GHKit.

Diese beiden Programme nehmen sehr viel von meiner knappen Zeit in Anspruch. Zur vollsten Zufriedenheit aller meiner Kunden kann ich meine bisherige Arbeitsweise nicht mehr so fortsetzten. Außerdem, und das ist der Hauptgrund, kann ich den kostenlosen Support nicht mehr mit dieser Qualität machen. Ich habe die Zeit einfach nicht mehr.


meine Zeit

Ich mache das Webdesign nur als Nebenberuf in meiner Freizeit. Also sitze ich jeden Tag am Abend für 2 bis 4 Stunden am PC. Und auch am Wochenende arbeite ich jede freie Minute am Computer um für meine Kunden den bestmöglichen Service zu bieten. Hierzu gehört der Support und auch die Weiterentwicklung neuer Funktionen, Templates und auch Fehlerkorrekturen.

Bestehende Kunden erwarten natürlich das die Weiterentwicklung voran geht. Um diese Kunden halten zu können muss ich natürlich in dieser Richtung was machen. Neukunden haben hingegen oft anfangs Probleme und nehmen meinen kostenlosen Support in Anspruch. Ist auch alles so gewollt und vollkommen OK. Leider nimmt der Support von bestehenden Kunden immer mehr zu. Das sind dann Probleme die eigentlich weit über den normalen Support hinausgehen. Bisher habe ich alle diese Fragen beantwortet bzw. diese Probleme gelöst. Teilweise benötige ich 2 bis 3 Stunden für nur eine Frage bzw. Problemlösung. Seit jetzt schon einigen Wochen/Monaten nimmt diese Supporttätigkeit schon 80 bis 100 Prozent meiner Zeit vorm PC in Anspruch. Ich komme nicht mehr dazu meine To-Do Liste abzuarbeiten.


mein Verdienst

Natürlich habe ich diese Programme gemacht weil sie mir viel Spaß bereiten, aber ich will damit auch was verdienen. Aber die Relation von Zeit und Verdienst ist extrem schlecht. Glauben Sie mir: Ich schätze das ich bei einem Stundensatz von weit unter einem Euro liege. Wenn ich selbst für Kunden Webseiten erstelle, dann hätte ich mit nur einer Homepage mehr verdient als ich das komplette letzte Jahr bekommen habe. Es ist einfach so. Irgendwann macht man sich dann Gedanken ob das wirklich so weiter gehen kann. Zudem leidet auch meine Gesundheit durch den ständigen Stress. Denn ich bemühe mich immer sehr es jedem Recht zu machen. Meine Ausgaben für den Mietserver sind fast so hoch wie meine Einnahmen. Mein Jahreseinkommen für die täglichen 2-4 Stunden Arbeit liegt bei einer 3 stelligen Zahl. Ja,... ich höre eh schon auf zu jammern.


Was wird sich ändern?

Ich habe lange darüber nachgedacht komplett aufzuhören. Aber das will ich nicht. Daher habe ich mir folgendes überlegt:

  • Der Support wird kostenpflichtig.
  • Alle bisherigen Preise werden im Gegenzug halbiert.


kostenpflichtiger Support

Es wird 3 Gruppen geben:

  • Gruppe A: JA/NEIN Antworten bleiben kostenlos
  • Gruppe B: Fragen zu Funktionsproblemen werden mit einer Pauschale von voraussichtlich 5 Euro beantwortet.
  • Gruppe C: Fragen für Designänderungen, Funktionsänderungen, Anpassungen, Erweiterungen u.s.w. werde ich mit voraussichtlich 20 Euro berechnen. Hier ist zu beachten, dass ich mir für eine dieser Antworten maximal eine Stunde Zeit nehme um den Code zu schreiben und zu testen. Wenn dieses Zeitfenster überschritten wird, bekommen Sie nur den Lösungsansatz. Sollte es jedoch länger dauern, so kann ich Ihnen auch gerne ein Angebot für diese Änderungen machen.

Nicht alle eingehenden E-Mails sind Support E-Mails. Diese können weiterhin über mein Kontaktformular an mich geschickt werden. Diese werde ich aber nicht mehr so schnell (wenn überhaupt) beantworten. E-Mails mit "Ich habe einen Fehler gefunden..." sind zwar nett gemeint, werden aber nur bedingt mit einer Lösung beantwortet.

Wenn Sie nicht wissen in welche Gruppe Ihre Frage/Nachricht passt, dann besteht die Möglichkeit diese zuerst kostenlos und unverbindlich an mich zu senden. Ich antworte dann entweder gleich mit der beabsichtigten Antwort (sofern diese mit wenig Zeitaufwand erledigt und somit kostenlos ist), oder eben mit der Meldung: Diese Frage muss per Ticket Gruppe X gestellt werden.

Bitte beachten Sie hierbei aber meine Supportbedingungen! (sind noch in Arbeit)

Ich habe mir vorgestellt, dass ich eine Art Ticketsystem machen werde. Für eine Support-Frage muss man sich zuerst ein entsprechendes Ticket (Ticketnummer) über das Bestellformular kaufen und bezahlen. Danach kann diese Ticketnummer beim Supportformular eingetragen werden. Nur bei einer gültigen Ticketnummer werde ich die eingehende Frage ausführlich beantworten.


bisherige Preise werden halbiert

Im Gegenzug zum kostenpflichtigen Support werden die Preise für die Vollversionen und Lizenzen halbiert.


mehr Zeit für Entwicklungen

Mir ist bewusst, das ich viele Neukunden mit dem kostenpflichtigen Support abschrecke. Aber alle diejenigen, die schon mal mit mir gearbeitet haben kennen mich und nehmen diese paar Euro gerne in Kauf.

Weniger Zeit für Support - bleibt mehr Zeit für Entwicklungen und Erweiterungen für phpContact und GHKit. Neue Formulare, mehr Templates, weitere Funktionen u.s.w.

Und natürlich viel mehr Spaß am Arbeiten für mich.


Für wen gelten diese neuen Supportregeln?

Dieses neue System gilt für jeden Supportnehmer. Sei es ein Nutzer einer kostenlosen Version oder ein Kunde einer bezahlten Vollversion. Es ist egal ob es der Kunde mit den meistgekauften Lizenzen ist oder ein Neukunde. Auch ein Beta-Tester der eine Supportleistung zu einer stabilen Software-Version in Anspruch nimmt muss das Ticketsystem verwenden. Ausgenommen sind natürlich Problembehandlungen von Softwareversionen in der BETA-Phase.


Fazit aus meiner Sicht

In den letzten Monaten hatte ich wenig Freude bei wenig bis gar keinen Verdienst. Wollte teilweise den PC gar nicht einschalten. Jetzt soll es anders werden. Wieder mehr Spaß am arbeiten und vielleicht etwas verdienen wenn es eben mal nicht so spaßig ist.


In den nächsten Tagen/Wochen werde ich alles für diese neue Richtung vorbereiten. Die Supportbedingungen aufsetzten, die notwendigen Formulare für das Ticketsystem und die notwendigen Informationsseiten erstellen und auch die Preise bei den Bestellformularen ändern. Alles was nötig ist um einen reibungslosen Übergang zu schaffen. Supportanfragen werden bis zum Start des neuen Systems nur bedingt behandelt.

Ich hoffe auf Ihr Verständnis. Danke!
Günther Hörandl